Samstag, 24. Januar 2015

Der Post der bisher (aus gutem Grund?) unveröffentlichten Bilder

"Die Farben eines Buches",  24x32cm, Aquarell + Tuschestifte, Januar 2015
 N°1: Ein Aquarell, das vor nicht allzu langer Zeit entstanden ist und an dem ich meinen Frust ausgelassen habe... Im Übrigen ein Selbstporträt. Nach dem Motto "When I'm feeling blue, the best thing to do is reading" :D War ursprünglich nicht ganz so geplant. Aber hey - ich bin offen für Überraschungen (haha :D). Die Outlines habe ich mit meinen geliebten Tuschestiften gemacht (holt sie euch! PITT Artist Pens von Farber Castell <3)

"Pferdchen xy (hab den Namen vergessen :D)", unbekanntes Format (kleiner als A4), Aquarell, November 2014
N°2: Ja, tatsächlich ein Pferd. Geburtstagsgeschenk für eine Freundin, sie hat sich sehr gefreut ;) Aber ich glaube, ich werde trotzdem nie wieder ein Pferd zeichnen/malen (es sei denn, ich sehe mich dazu gezwungen...)

"Brianna Caprice", unbekanntes Format (größer als A4), Pastell und Kohle, Ende 2014
N°3: Brianna Caprice, eine Sängerin, noch ziemlich jung ;) Über YouTube gefunden. "Daydream" ist mein Anspieltipp :D
Irgendwie bin ich mit den Kohlestiften nicht zurechtgekommen, grrrr.

"Bloß einen Schritt von mir entfernt", 30x30cm, Acryl, Januar 2015
N°4: Ein Selbstporträt, tatsächlich, und zwar spiegelverkehrt. Ein kleines Experiment mit meinem Spachtel ;) Ach, ja, mit meinen Fingern habe ich auch gemalt :D

"Zweifel", Bildausschnitt, Tusche und Aquarell, Ende 2014
N°5: Da der Rest des Bildes leider misslungen ist, gibt es nur diesen Ausschnitt zu sehen. War auch ein Experiment und hat eigentlich viel Spaß gemacht... Ihr müsst euch vorstellen, dass auf der rechten Seite noch ein Gesicht wäre, das nach oben blickt ;)

"Blanka von Rapp", 24x32cm, Aquarell und Tuschestifte, 16.08.14
N°6: Blanka von Rapp aus Lilach Mers Roman "Winterkind" :) Eine überarbeitete Fassung von einem schon etwas älterem Airbrush-/Buntstift-Bild, das mir nie wirkich gefallen hat. Da dachte ich mir, Blanka hätte schon eine zweite Chance verdient. Und jetzt wiederum eine dritte, aber die muss noch warten...

"Tonje", 20x30cm, Pastell, Mitte 2014
N°7: Last but not least: Tonje Tatiana Hauge, ein dänisches Model. Bei meiner Zeichnung "Wie ein Wunder im Alltag" habe ich schonmal eine Vorlage von ihr verwendet. Das Vorlagenfoto wurde von Alexander Fluff Pålsson gemacht ;) Ich mochte das Foto so schrecklich gern, und dann habe ich die Zeichnung nicht hingekommen und zu allem Überfluss hat mein Fixativ dann den Großteil der Pastellfarbe weggepustet :(

Da fällt mir ein, ich habe noch ein Pastell gemacht. Besteht Interesse? Ist leider auch nicht sonderlich gelungen, aber wer weiß, vielleicht mögt ihr es ja, meine gescheiterten Versuche und Zeichnungen anzusehen...

Bis demnächst und ein wunderbares, weißes (?!) Wochenende, 
Miri 

Kommentare:

  1. Die N° 7 ist ein richtiges Wow! Bild finde ich.
    Zum einen natürlich weil sie eine ungemein attraktive junge Frau ist, aber auch die Stimmung ist meiner Meinung nach perfekt eingefangen. Das traurige Gesicht umrahmt vom wie mit weichzeichner eingefangenen Haar ... doch, das rührt die Seele.

    Auch N°1 und N°4 haben es mir sehr angetan, ich mag den Comic-Stil der Zeichnungen, zu dem auch sehr stimmungsvolle Bilder die dieses "feeling blue" perfekt einfangen.

    Mit weißem Wochenende wirs hier nichts fürchte ich, aber ich bin doch ganz froh das es wenigstens wieder etwas Kälter geworden ist - war ziemliches Matschwetter die Tage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Fühle dich mit Dank überschüttet!
      Ich bin dir wirklich sehr dankbar für deinen lieben und ausführlichen Kommentar und freue mich natürlich doppelt, weil das für mich eben eher Bilder zweiter Klasse sind (das ist jetzt eine nicht ganz treffende Bezeichnung, aber ich denke, du weißt, was ich meine).

      Bei uns hat es den ganzen Tag durchgeschneit, du darfst gern ein bisschen Schnee abhaben ;)

      Löschen
  2. Hallo Miri, manchmal frage ich mich ja ob du verrückt bist bei deinen ganzen Überschriften schlechter Bilder. Ich finde sie wirklich alle wunderschön auch wenn das 1. nicht ganz mein Geschmack ist. Ich bewundere einfach deine künstlerische Ader und da ich nichtmal ein halbwegs förmiges Pferd hin bekomme ziehe ich meinen Hut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina ;)
      Vielleicht ist das die Schwäche der meisten "Künstler", ich weiß nicht... Ich bemühe mich zu lernen, dass nicht jedes Bild, das nicht meinen Vorstellungen entspricht, gleich als Müll abgetan werden sollte, aber ich tue mich noch schwer damit.
      Daher bedanke ich mich ganz ganz herzlich bei dir!

      Löschen
    2. Sehr gerne ich spreche nur die Wahrheit aber ich glaube auch das jeder Künstler egal welche Richtung ob Schrift, Zeichnung oder oder immer selbstkritischer ist als sein Publikum.

      Löschen
  3. Wow du kannst echt einfach toll malen.
    Die sind alle wunderschön.
    Besonder gern mag ich Bilder Nummer 1, 5 und 7.

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde alle Bilder schön, aber meine Favoriten sind "Zweifel" und "Tonje". Zweifel hat so eine tolle Maltechnik und einen starken Kontrast mit dem kräftigen Blau und wirkt als Bild einfach total interessant. "Tonje" hingegen wirkt nachdenklich, man überlegt worüber das Mädchen denkt oder welche Gedanken in deren Kopf wohl umherschwirren mögen.
    Und das ist es was einen Künstler ausmacht: Die Bilder so zu malen, dass der Betrachter lange hingucken muss um in das Bild "einzutauchen".
    Scheue dich nicht weitere Werke zu veröffentlichen, auch wenn sie in deinen Augen misslungen sind.
    LG Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carina :)
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! ;)
      Dank dir habe ich jetzt einen neuen Motivationsschub!

      Löschen
  5. Mir gefallen Nummer 1, 4 und 5 richtig gut!!
    Aber auch die anderen sind echt gut geworden. :)
    Du solltest mehr Bilder veröffentlichen, von denen du denkst, dass sie nicht gut sind. Ich finde es richtig toll, dass du so viele Stile ausprobierst, das macht echt Spaß sich die Bilder anzuschauen, weil immer was Neues zu sehen ist! :D
    Das namenlose Pferdchen finde übrigens auch richtig gut. Das hat doch sicherlich ziemlich lange gedauert? Ich stelle mir das sehr kompliziert vor Pferde zu malen, habe mich daher auch noch nie an einem versucht. :'D
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kathi :)
      Ganz, ganz ♥-lichen Dank! Ich freue mich riesig!
      Ich habe vor, mehr zu experimentieren bzw. inhaltsreichere Bildchen zu machen und war bisher immer etwas skeptisch, aber wenn dir sowas gefällt, habe ich gleich weniger Angst :D
      Ach, so lange hat das Pferdchen gar nicht gedauert, aber es war schon... etwas nervenaufreibend ;)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  6. Das finde ich super! :D Freue mich da schon richtig drauf!
    Ja, das glaube ich dir gerne. Die Anstrengung hat sich aber gelohnt :DD

    AntwortenLöschen
  7. Also ich muss sagen, dass mir dein Ausschuss gefällt, haha :D Das erste Bild sowieso, ich mag stimmungsgeladene Bilder.
    Pferde sind .. naja ... Pferde halt. Ich zeichne sie auch nicht gerne :D Dein Selbstportrait mit Spachtel finde ich interessant. Ich habe noch nie mit Spachtel gearbeitet. Die Struktur, die dabei entsteht, sieht aber cool aus!
    Das letzte Portrait ist aber einfach nur der Hammer! Das ist dir wirklich gut gelungen. Gerade die Nase-Mund-Partie!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie :)
      Aww, das freut mich :D Dankeschön! Über Komplimente von Künstlern freut man sich doch immer am meisten ;)
      Ach, ja, Pferde... pfff. Sie haben einfach zu lange Köpfe oder so :D
      Spachteln kann ich wirklich empfehlen, ich hab's auch das erste Mal gemacht und hatte sehr viel Spaß ;) Umso mehr freut es mich, dass dich das Ergebnis anspricht :)
      Und danke für die lieben Worte zum letzten Portrait ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...