Mittwoch, 31. Juli 2013

Night School - C.J. Daugherty

Rezension zu "Night School - Du darfst keinem trauen" von C.J. Daugherty

 

Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: Oetinger (Juli 2012)
ISBN-13: 978-3789133268

Band 1 (von 5)

Inhalt


Als Allie zum dritten Mal in Folge von der Polizei festgenommen wird, wissen ihre Eltern keine Lösung mehr. Sie schicken sie in ein Internat, von dem sie nie zuvor gehört hat: Cimmeria.
Zu ihrem eigenen Erstaunen lebt Allie sich sehr schnell ein, doch schon bald nach ihrer Ankunft entdeckt sie, dass in dieser Schule geheimnisvolle Dinge vor sich gehen. 
Was ist die Night School, die nur einige Schüler besuchen - darunter auch Sylvain und Carter, die beide ein Auge auf Allie geworfen haben -, und warum darf niemand darüber reden?
Als ein Mord geschieht und Allie unter Verdacht gerät, wird es für sie wichtiger denn je, endlich Antworten zu finden.

© Oetinger Verlag

Meine Meinung


Nach einer gefühlten Ewigkeit bin ich endlich dazu gekommen, die Night-School-Reihe zu beginnen.
Ich muss sagen, dass ich etwas komplett anderes erwartet hatte, aber trotzdem hat mir der erste Band durchaus gut gefallen.

Den Anfang des Buches habe ich ehrlich gesagt als sehr schleppend empfunden.
Allie kommt nach Cimmeria und wacht hundertmal in ihrem neuen Zimmer auf, isst hundertmal im Speisesaal, lernt hundertmal in der Bibliothek.
Schon in der Schulordnung liest sie von der geheimnisvollen "Night School", über die unter keinen Umständen gesprochen werden darf, fragt sich aber seltsamerweise noch nicht, was das denn wohl sein könnte, sondern verhält sich eher desinteressiert.
Für mich hat es einen Ticken zu lang gedauert, bis endlich Spannung aufkam, doch als es soweit war, gefiel mir die Geschichte schlagartig besser.

Es gibt auf jeden Fall eine Menge Rätsel, die natürlich nicht gleich in Band 1 aufgelöst werden, den Leser aber stetig am Ball bleiben lassen. Dennoch merkt man meiner Meinung nach deutlich, dass die Handlung eben auf fünf Teile ausgelegt ist und so teilweise unnötig gedehnt wird.
Ich bin sehr gespannt darauf, was nightschoolmäßig noch alles auf uns zukommt, aber trotzdem wäre ich dafür, das Erzähltempo etwas anzuziehen.

Die Charaktere haben mir insgesamt gut gefallen, auch wenn ich mich nicht besonders gut in sie hineinversetzen konnte.
Es hat mich gewundert, dass Allie erst fünfzehn sein soll (und hoffe, dass sie in den Folgeteilen noch älter wird) und es war mir ein wenig rätselhaft, warum Sylvain und Carter sich so schnell um sie reißen.
Von Liebe würde ich da bis jetzt auch noch nicht sprechen. Allie zumindest erscheint mir da sehr flatterhaft und dass sie große Gefühle für einen der beiden hätte, nehme ich ihr noch nicht so richtig ab.

Fazit


Der erste "Night School"-Band hat mir trotz einiger Längen und einer ein wenig unausgereiften Protagonistin gut gefallen. Ich möchte auf jeden Fall wissen, wie es weitergeht und denke, dass es für die Fortsetzungen noch Potenzial nach oben gibt.

1 Kommentar:

  1. Bin schon auch lange am überlegen, diese Reihe anzufangen, auch weil ich schon viele gute Rezis dazu gelesen/gehört habe.
    Ich denke ich werde mir das Buch mal irgendwo billig zulegen. :)
    LG :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...