Sonntag, 12. Januar 2014

Linna singt - Bettina Belitz

Rezension zu "Linna singt" von Bettina Belitz



Gebundene Ausgabe: 508 Seiten
Verlag: Script5 (10. September 2012)
ISBN-13: 978-3839001394

Inhalt

Jeder von ihnen ist stärker als ich. Zusammen sind sie eine Armee. Es gibt keine schlimmeren Feinde als jene Menschen, die einst deine Freunde waren. Ich bin mutterseelenallein. (S. 168)
Fünf Jahre ist es her, seit Linna zum letzten Mal mit ihrer Band auf der Bühne stand. Nun soll es noch einmal einen Auftritt für die fünf geben. Geprobt wird in einer Hütte in den Bergen.
Linna hätte eigentlich keinen Grund, der Einladung zu folgen, da sie selbst es war, die die Band auflöste und seitdem - was jedoch niemand weiß - nicht auch nur einen Ton gesungen hat.
Dennoch kann sie es sich nicht nehmen lassen, ihre alten Freunde wiederzusehen, hofft sie doch immer noch auf eine Aussprache mit Falk - darüber was in jener Nacht vor so langer Zeit zwischen ihnen passiert ist.
Doch was als harmlose Bandprobe geplant war, wird schnell zum zermürbenden Psychospiel für alle Beteiligten...

© script5

Meine Meinung

 

Ich hatte bisher noch keines der Bücher von Bettina Belitz gelesen. Ich hatte immer mit der Splitterherz-Trilogie geliebäugelt, habe aber gezögert, einen weiteren Dreiteiler zu beginnen. Als "Linna singt" erschien, war mir klar: Das wird zuerst gelesen.
Was dabei herum gekommen ist? Okay, los geht's:

Dieses Buch ist auf jeden Fall alles andere als ein Gute-Laune-Heile-Welt-Buch. Die Charaktere haben Macken und Fehler und jeder von ihnen trägt seine eigene Last, die die Vergangenheit ihm aufgebürdet hat.
Gerade das ist es, was Figuren in Büchern glaubhaft und vielschichtig macht. Es gibt keine perfekten Menschen und auch wenn es ab und zu ganz nett sein kann, über welche zu lesen, ist es mir lieber, wenn das auch in der Welt der Literatur so ist.

Die Geschichte ist sehr gut geschrieben und spannend aufgebaut. Die Atmosphäre wird immer drückender und bedrohlicher und man rätselt fieberhaft, was denn nun wirklich zwischen den Freunden und im Leben jedes einzelnen von ihnen vorgefallen ist und wer von ihnen es ist, der den immer gefährlicheren Keil zwischen sie treibt.
Allerdings war ich mit der Auflösung nicht hundertprozentig zufrieden. Irgendwie verpufften die Geheimnisse so nach und nach. Das ein oder andere hätte vielleicht noch ein wenig dramatischer gelüftet werden können - womit ich allerdings nicht sagen will, dass es im Buch zu wenig Dramatik gibt, denn das wäre gelogen. 

Mit dem Epilog kann ich noch immer nicht so ganz leben. Ich glaube, es hätte mir persönlich besser ohne gefallen. Die Botschaft, die damit wohl zum Ausdruck gebracht werden soll, kam meiner Meinung nach schon vorher deutlich genug heraus.

Fazit

 

"Linna singt" ist ein beeindruckend gestricktes Buch mit überzeugenden Charakteren, Spannung und einem Grundton von Melancholie.
Ich habe mich während des Lesens nie gelangweilt, sondern wurde mit in die Ereignisse hineingezogen.
Abgesehen von ganz wenigen Dingen - wie dem Epilog - war für mich alles rundum stimmig.
Daumen hoch für eine beeindruckend aufgefädelte Geschichte!

Kommentare:

  1. HuHu schöne rezension zum Buch, die Splitterherz Reihe möchte ich demnächst beginnen (erster Teil ist schon bestellt) und auch dieses Buch hat dank der tollen Rezi einen Platz auf meinem "wunschzettel" ergattert ;) Liebe Grüße, Leslie :)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    du hast mir jetzt richtig Lust auf das Buch gemacht, das wandert sofort auf meine Wunschliste. Ich kannte es zwar vorher schon, war mir aber nicht sicher, ob es mir gefallen könnte. Aber jetzt versuch ich es definitiv :) Danke!

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  3. Lieben Dank für eure Kommentare!
    Schön, dass ich euch neugierig machen konnte :)

    Liebe Grüße, Evelyn

    AntwortenLöschen
  4. Grüß Dich, Evelyn.
    Scheint daß hierbei der Epilog zur "Gebrauchsanleitung" für das bisher Erlesene geartet ist. Quasi das "Und-die-Moral-von-der-Geschichte". Kann durchaus so wirken, als wäre die Autorin sich über ihren Roman nicht sehr sicher.
    Aber ich spekuliere jetzt zuviel. ;-)

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...post scriptum.
      Die täglichen Blog-Besuche halten sich auf einem höheren Durchschnitt!
      Nicht schlecht. :-)

      bonté

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...