Montag, 2. Januar 2017

Lena in Love 1 - Sina Müller

Rezension zu "Lena in Love - Tanz mit mir"
von Sina Müller


eBook, Taschenbuch, 304 Seiten
Selfpublishing, Books on Demand (9. November 2015)

ISBN-13: 978-3738655193
Preis: 3,99 € (bzw. Print 11,90 €)
Band 1

Worum geht's?


Lena ist sechzehn und muss noch ein Jahr Schule durchstehen, bevor sie endlich ihren großen Traum verwirklichen kann: eine Tanzausbildung an der Motion Dance Academy.
Nachdem ihr letzter Freund Ben sie nur ausgenutzt hat, hat Lena das Gefühl, nun endlich den Richtigen gefunden zu haben, als sie Noah begegnet. Doch dann meldet er sich einfach nicht mehr. Als sie ihn unerwartet wiedersieht und zur Rede stellen will, stellt sich heraus, dass sie gar nicht Noah vor sich hat - sondern seinen Zwillingsbruder! Und das ist erst der Anfang des Gefühlschaos ...

Was mich neugierig gemacht hat:



Ich hatte die Reihe schon öfter mal beim Bücherstöbern online gesehen, mir aber nicht näher angeschaut, weil Tanzen gar nicht so mein Thema ist und ich ja sonst mehr im Fantasy- und Dystopienbereich unterwegs bin. Als dann aber Blogger für eine Tour zu den ersten beiden Bänden gesucht wurden, wollte ich echt gern dabei sein - meinen Beitrag zum Thema "Lebensträume und -ziele" könnt ihr HIER noch nachlesen.
Lustigerweise kenne ich Sina Müller noch von einem Schreibwettbewerb, bei dem wir beide in der Kategorie Expertenpreis gewonnen hatten :)

Wie es mir gefallen hat:


Gleich zu Beginn muss ich zugeben: zu der Protagonstin Lena habe ich ein etwas zwiespältiges Verhältnis entwickelt. Sie hat auf mich einen etwas leichtlebigen Eindruck gemacht. Sie macht sich nicht viele Gedanken, lebt im Moment, lässt schleifen, was ihr keinen Spaß macht, und reflektiert selten, was ihr Verhalten für Folgen haben kann. Ich glaube, sie wäre jemand, mit dem ich mich im wahren Leben nicht unbedingt gut verstehen würde. Allerdings ist sie natürlich gerade mit ihrer impulsiven Wesensart ein sehr gut ausgearbeiteter Charakter.

Was mich überrascht hat, war, dass so wenige Szenen tatsächlich direkt mit Lenas großer Leidenschaft für das Tanzen zu tun hatten. Ich kann mir vorstellen, dass jemand, der sich für dieses Thema interessiert, in dem Punkt ein wenig enttäuscht sein könnte. Mir selbst hat das aber nichts ausgemacht, da ich mich in dem Bereich sowieso nicht so gut auskenne und lieber die Gedanken und Gefühle von Figuren mitverfolge, auf denen hier definitiv der Schwerpunkt liegt.
Verwirrt war ich darüber, dass Lena selbst immer über ihre "Tanzerei" geredet hat - das ist in meinen Ohren ein eher abfälliger Begriff.

Neben Lena als Erzählerin gibt es noch eine weitere Ich-Perspektive, die von Noah. Seine Kapitel habe ich immer noch einen Ticken lieber gelesen, da ich ein Faible für komplizierte, ein bisschen tragische Charaktere haben, und genau das ist er. Noah hat viele Seiten - er ist draufgängerisch, aber auch verletzlich, selbstbewusst, aber auch voller Zweifel an sich.

Was Noahs Bruder Luca betrifft, hätte ich mir noch ein bisschen tieferes Konfliktpotenzial gewünscht. Das klingt vielleicht seltsam, da der Konflikt, dass Lena zwischen die Zwillinge gerät, ja schon an sich sehr stark ist. Luca ist aber so gestaltet, dass man ihm als Leser immer irgendwie mit einem eher unguten Gefühl gegenübersteht. Spannender wäre es für mich gewesen, wenn er wirklich auch ein richtiger Sympathieträger wäre und besser mit Lena harmoniert hätte. Das hätte ihr Dilemma auf jeden Fall verstärkt und für mehr Unvorhersehbarkeit gesorgt.

Alles in allem hatte ich ein paar kurzweilige Lesestunden und mag den Schreibstil von Sina Müller sehr. Ich bin froh, dass Band 2 schon erschienen ist, da das Buch mitten in einem Konflikt endet, und ich bin gespannt, wie es weitergehen wird und wie die Figuren sich noch entwickeln.

(Für wen) Lohnt es sich?


Ich würde das Buch für Jugendliche ab ca. 14 Jahren empfehlen, die gerne verwickelte Liebesgeschichten mit viel Herzschmerz und Dramatik mögen und Lust haben, das ganze aus zwei unterschiedlichen Perspektiven zu lesen.
 

In einem Satz:


"Lena in Love - Tanz mit mir" ist ein unterhaltsamer Reihenauftakt, in dem das Tanzen etwas in den Hintergrund, die Liebesgeschichte aber umso mehr in den Fokus rückt.




 Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar für die Blogtour an die Autorin und die CP-Ideenwelt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...