Samstag, 31. Dezember 2016

Jahresstatistik 2016

2016 in Büchern


Und wieder ist es Silvester, wieder an der Zeit für einen büchertechnischen Rückblick auf mein Jahr. Wie gewohnt gab es Ende Juni bereits meine Halbjahresstatistik - mal sehen, wie viele gelesenen Bücher seitdem hinzugekommen sind, wie viele Neuzugänge (ich fürchte, einige :D) und Rezensionen.

Mit insgesamt 79 Posts (inklusive diesem hier) haben wir im Durchschnitt immerhin anderthalb mal pro Woche gebloggt und damit insgesamt etwas mehr als letztes Jahr. Steigerungsbedarf besteht natürlich trotzdem noch :)

Gelesen und Getourt


Im ersten Halbjahr von 2016 hatte ich 25 Bücher gelesen (gegenüber 18 im Vorjahr) und größtenteils auch rezensiert.
Dazu gekommen sind noch einmal 20, sodass ich in 2016


45 gelesene Bücher

habe - das sind stolze 12 mehr als in 2015. Bis auf eine Handvoll sind auch zu allen bereits Rezis hier auf dem Blog zu finden.

Ich habe an 
14 Leserunden und 6 Blogtouren 

teilgenommen und dadurch einige schöne Bücher entdecken können. Highlights waren z.B. 

2015 war ich mit je nur zwei Leserunden und Blogtouren deutlich weniger im Social Reading unterwegs gewesen.


Die Top 7

Meine Top 7 (haha, immerhin eins weniger als letztes Jahr) sind wie immer nicht leicht auszusuchen gewesen. Meine drei Highlights aus der Halbjahresstatistik sind auch wieder dabei. Die Reihenfolge hat nur bedingt etwas zu sagen, da diese Bücher wirklich alle sehr sehr sehr gut waren (mit Klick auf den Titel gelangt ihr zu der jeweiligen Rezi).


Platz 7

"These Broken Stars" von Amie Kaufman & Meagan Spooner (Rezension folgt noch). Ein galaktisches Abenteuer mit zwei Protagonisten, die beide aus der Ich-Perspektive erzählen und ein wunderbares Gespann bilden.

Platz 6
 
"Black Rabbit Hall" von Eve Chase entführt den Leser in die Vergangenheit einer Familie, deren Auswirkungen bis in die Gegenwart hineinreichen, und lässt zwischen Unglücksfällen und menschlichen Fehlern immer wieder Hoffnungsschimmer aufglühen, die zeigen, dass auch aus Schlimmem Gutes entstehen kann.






Platz 5
"Goddess of Poison" von Melinda Salisbury setzt mehr auf ruhige Töne als auf Actionszenen, überzeugt  durch die faszinierend andersartige Hintergrundwelt und eine fesselnde Atmosphäre und ist gerade durch seine Einzigartigkeit absolut lesenwert.

Platz 4

"Throne of Glass - Erbin des Feuers" von Sarah J. Maas:
Ich LIEBE die "Throne of Glass"-Reihe und auch der dritte Teil hat mir wieder sehr gut gefallen, auch wenn mich die Handlung rund um die Hexe Manon auf Dauer ein bisschen genervt hat.

Platz 3

"Falling Kingdoms - Lodernde Macht" von Morgan Rhodes:
Und noch ein 3. Band: Auch die Fortsetzung von "Falling Kingdoms" konnte mich mit vielen Verwicklungen, Intrigen und Magie wieder voll und ganz mitreißen. 
 
Platz 2

"Love & Confess" von Colleen Hoover - ein Buch über tiefe Emotionen, Geständnisse und Geheimnisse, von Opferbereitschaft und dem Halt und der Kraft, die Menschen einander geben können.

Platz 1

"Die Hüterin der Geschichten" von Lisa Wingate - eine ruhige aber umso intensivere Geschichte über die Macht von Geschichten, über Glaubensfragen, die Schwere unglücklicher Umstände und die Schattenseiten von Familien, aber auch über die Chance von Neuanfängen.

Alles sehr unterschiedliche Bücher, die mich jeweils auf ihre eigene Weise begeistern konnten.
Auch neben den genannten hat mir eine Reihe Titel besonders gut gefallen oder ist mir teilweise einfach als besonders bemerkenswert aufgefallen:
Juli - Dezember:

Meine größte Buchüberraschung im zweiten Halbjahr war "Eines Tages werden wir tanzen" von Denise Hunter. Ich hatte einen typischen Liebesroman erwartet (was eigentlich nicht so mein Ding gewesen wäre), aber das Buch war viel mehr als das - richtig humorvoll, einfühlsam und toll zu lesen. Mehr dazu in der verlinkten Rezension.

Mein persönlicher Flop des Jahres 2016 ist "Wie Schneeflocken im Wind", ebenfalls von Denise Hunter. Ich hatte gedacht, nachdem ich mit meinem ersten Buch der Autorin so ein positives Erlebnis hatte, würde ich hier auch nicht enttäuscht werden, aber es war dann ganz anders und konnte mich nicht wirklich fesseln.
leider





Neu eingezogen sind, besonders im Vergleich zu 2015, unglaublich viele neue Bücher. Ich habe:

109 Print- und ca. 20 eBook-Neuzugänge

Darunter finden sich wunderwunderwunderbare Titel, auf die ich mich schon riesig freue. Wenn ich mein Lesepensum aufrechterhalten kann und ab jetzt keine neuen Bücher bekomme, sollte ich in zwei Jahren mit allem durch sein :D :D :D

Die Verteilung der Printbücher, die bei mir 2016 ein Zuhause gefunden haben, sieht so aus:
  • 27 ertauschte Bücher (über Lovelybooks, Tauschticket usw.) 
  • 27 Reziexemplare (inkl. Leserunden- und Blogtourexemplare) 
  • 21 Buchgewinne (bei Verlosungen, Blogtouren, Aktionen etc.)
  •  20 Buchkäufe (neu und gebraucht)
  •  9 Buchgeschenke (von Freunden und Verlagen sowie dem Weihnachtswichteln)
  •  5 Bücher im Rahmen der Arvelle-Testaktion 

War 2016 für euch bücherreich?

Habt ihr Bücher wiederentdeckt, die ihr in diesem Jahr auch gelesen habt? Und habt ihr auch viele Neuzugänge gehabt?

Einen guten Rutsch wünscht euch

Evelyn

1 Kommentar:

  1. Schönes Lesejahr :)! Auf ein erfolgreiches Jahr 2017.
    Neuzugänge kann man eingentlich gar nicht genug haben, hahaha... naja. Fast nicht :D. These Broken Stars habe ich auch gelesen und als sehr gut befunden. Band 2 habe ich zu Weihnachten bekommen und ich freue mich schon riesig darauf :).

    LG ♥

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...