Dienstag, 21. Juni 2016

♪ ♫ It's gonna be a book summer ♫ ♪

Rezept für den perfekten Sommer-Mix 2016

Diesen Post möchte ich dem Sommer widmen - denn heute ist ja endlich offizieller Sommeranfang! :)

Ich habe mir in diesem Jahr eine Sommerleseliste zusammengestellt, bunt zusammengemischt aus älteren Titeln und Neuerscheinungen. Doch eins haben alle Bücher dieser Liste gemeinsam: Sie tragen den Sommer im Titel oder Cover.
Vielleicht ist ja auch für euch noch das ein oder andere Must-Read für den Urlaub dabei oder ihr habt das eine oder andere bereits selbst gelesen. Ich freue mich, wenn ihr einen Kommentar da lasst ;) 

Zutaten für meine Sommer-Leseliste:


Zuerst einmal habe ich meinen SuB durchforstet und einige Sommerbücher zu Tage befördert, deren Zeit jetzt gekommen ist.

Ein Bündel Selbstfindung und Zukunfssorgen mit sommerlicher Liebesgeschichte

 "Fern wie Sommerwind" von Patrycja Spychalski

Ein Esslöffel Mord & Spannung




Drei Teelöffel Herzschmerz & Sommerflirt






Ein Becher Fluch & Geheimnisse



 
Ein Päckchen Hollywood















Natürlich gibt es noch Hunderte anderer vielversprechender Sommertitel. Ich liebäugele z.B. mit "Herzmuschelsommer" von Julie Leuze (2016) oder "Funkensommer" von Michaela Holzinger (2015).
 



Zuerst drei sehr unterschiedliche Sommerbücher:


"Kirschroter Sommer" von Carina Bartsch (2011) dürfte den meisten von euch ein Begriff sein. Meine Rezi dazu fiel damals zwar nicht hundertpro überzeugt aus, aber Band 2 war super (der passt nur vom Titel nicht hierher :D)

"Pfirsichsommer" von Jodi Lynn Anderson dagegen ist vermutlich kaum jemandem mal begegnet. Dabei ist es ein wirklich wunderwunderschönes Sommerbuch über die Freundschaft dreier sehr unterschiedlicher, sehr starker Protagonistinnen. Ein echter Geheimtipp!
Das Buch ist schon etwas älter (von 2006) und leider nur noch gebraucht erhältlich (ich wär ja für eine Neuauflage mit besserem Cover). Vorteil: Man bekommt es extrem günstig.

"Gegen das Sommerlicht" von Melissa Marr (2007) ist der wahrscheinlich wieder bekanntere Auftakt zur fünfteiligen Sommerlicht-Serie. Meine Rezi gibt es hier.

Dann habe ich hier noch zwei aktuellere Lesetipps für alle, die es gern lockerleicht mögen:


 
"Dieser Sommer gehört noch uns" von Heike Karen Gürtler (2015) ist ein Jugendbuch über die schwierige Umbruchszeit nach dem Abi vor der wunderschönen Kulisse des Gardasees. Meine Rezi gibt es hier.

"Mein Sommer nebenan" von Huntley Fitzpatrick (2013, TB 2015) ist ebenfalls ein schönes realistisches Sommerbuch. Zur Rezi


Und schließlich noch DIE Sommerreihe meiner Jugend, mit der ich immer noch viele schöne Leseerinnerungen verbinde. Inzwischen ist auch der fünfte Band in der Mitte auf Deutsch herausgekommen.


Was sagt ihr zu meiner Auswahl? Und was sind eure Top-Sommerbücher?
Ich wünsche euch allen einen tollen bücherreichen Sommer :)

Kommentare:

  1. Peaches (Pfirsichsommer) steht schon Jahre auf meiner Wu-Li, glaube seit ich Brashares' "Sisterhood of the traveling pants" gelesen habe (ist allerdings mir irgendwie entgangen das es das Buch auch auf Deutsch gibt).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lohnt sich! Ich denke wirklich, dass die Reihe noch viel mehr Lesern gefallen würde - die Übersetzung ist nur leider irgendwie total untergegangen und wurde vom Verlag dann auch nicht weiter verfolgt :(

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...