Donnerstag, 17. März 2016

Falling Kingdoms 3 - Morgan Rhodes

Rezension zu "Falling Kingdoms - Lodernde Macht"
von Morgan Rhodes


Taschenbuch: 480 Seiten
Goldmann Verlag (15. Februar 2016)
ISBN-13: 978-3442483419
Originaltitel: Gathering Darkness
Band 3 

meine Rezension zu Band 1 & Band 2
Mehr Infos & Leseprobe 

 

Worum geht's?


Der Kampf um die Elementia geht weiter. Während der Blutkönig weiter danach strebt, mehr Macht zu erringen und sein Sohn ebenfalls auf der Suche nach den mächtigen, seit Langem verschollenen Kristallen ist, hat Lucia es schwer, ihre Magie unter Kontrolle zu bekommen. Nur in Cleos Nähe scheint es leichter zu sein, und die Prinzessin aus dem eroberten Auranos bietet Lucia auch ihre Freundschaft an - doch welche Absicht verfolgt sie? Wo steckt Rebellenführer Jonas Agallon? Und was wollen die beiden Kraeshianer, die aus ihrem fernen Königreich angereist sind?
Im Wettrennen um eine uralte Magie ist bald nicht mehr zu erkennen, wer Freund und wer Feind ist ...

Was mich neugierig gemacht hat:


Ich habe schon die ersten beiden Bände der Reihe geliebt und finde es unglaublich faszinierend, wie viele Stränge und Perspektiven die Autorin in dieser Fantasy-Saga vereint. Ich habe förmlich darauf gebrannt zu erfahren, wie es weitergehen würde!

Wie es mir gefallen hat:


Im Rahmen der Veröffentlichung von Band 3 haben auch die ersten beiden Teile noch einmal einen Relaunch bekommen - für mich nicht ganz so optimal, weil nun Band 3 im Regal ganz anders aussieht und ein Stückchen kleiner ist. Davon abgesehen gefällt mir die neue Gestaltung besser als die ursprüngliche (siehe Fotos zu meinen Rezensionen zu Band 1 und 2), ist aber für das Genre ziemlich typisch und wird in meinen Augen nicht unbedingt dem außergewöhnlichen Inhalt gerecht.

Obwohl es schon einige Monate her ist, dass ich Band 2 gelesen habe, habe ich den Anschluss bekommen und war schnell wieder in der Handlung drin. Das Wichtigste kam mir nach und nach wieder in Erinnerung.

Nach wie vor bin ich total begeistert von den vielen personalen Perspektivwechseln. Zwar führt das dazu, dass man sich die Abschnitte seiner Lieblingsfiguren herbeisehnt und in anderen Passagen etwas zäher vorankommt (ich persönlich bin ja z.B. ein großer Fan von Cleo und Magnus, aber Alexius und Nic haben mich teilweise ein wenig genervt :D), aber insgesamt sorgt es für ein wirklich vielseitiges Leseerlebnis.

Ein Schwerpunkt liegt in diesem Band auf Lucia, die ihre mächtige Gabe weiter entfaltet, dabei gegen die Dunkelheit in sich selbst ankämpfen muss und niemandem mehr trauen kann, weil stets zu befürchten ist, dass die Menschen hinter den Elementia her sind und Lucia nur benutzen.
Sie ist ein interessanter Charakter, der eine starke Entwicklung durchmacht.

Eine Prise Liebe ist wie immer auch mit dabei, spielt aber eher eine Nebenrolle bzw. fügt sich in die größeren Zusammenhänge mit ein.

(Für wen) Lohnt es sich?


Alle Fans der Reihe sollten unbedingt dranbleiben, denn die Autorin hält das hohe Niveau.
Die einzelnen Bände hängen stark miteinander zusammen, sodass man sie nicht für sich lesen kann, sondern mit Band 1 starten sollte.
 

In einem Satz:

 

Auch im dritten Band der Reihe ist von Langeweile keine Spur, und es geht atemberaubend weiter mit viel Spannung, Intrigen und Magie.

 

Mein Dank für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar geht an:

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...