Sonntag, 12. April 2015

Obsidian - Jennifer L. Armentrout (+ E-Short)

Rezension zu "Obsidian - Schattendunkel"
von Jennifer L. Armentrout


Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Carlsen (25. April 2014)
ISBN-13: 978-3551583314
Band 1 von 3 

E-Short "Daemon und Katy - Die erste Begegnung"
12 Seiten (3. November 2014)

Worum geht's?


Der Umzug nach West Virginia ist für die siebzehnjährige Katy alles andere als einfach. Der einzige Lichtblick: nebenan wohnen zwei Jugendliche in ihrem Alter - potenzielle neue Freunde!
Doch die Freude ebbt nach der ersten Begegnung mit Daemon schnell ab. So gut er auch aussehen mag - jemanden so unfreundlichen und unverschämten braucht sie nicht in ihrer Nähe.
Zum Glück versteht sie sich auf Anhieb gut mit seiner Schwester Dee.
Doch warum will Daemon um jeden Preis verhindern, dass sie sich mit ihr anfreundet?

Zur E-Short:
Dabei geht es um Katys und Daemons erste Begegnung, nur dass sie hier aus Daemons Sicht geschildert wird.

Was mich neugierig gemacht hat:


Dass das Buch so viel Anklang gefunden hat, das Genre an sich, die Covergestaltung der Reihe und natürlich auch, dass Katy Buchbloggerin ist :)

Wie es mir gefallen hat:


Vom Äußeren mag ich das Buch sehr, auch dass der Umschlag so schön schimmert. Allerings kommt es da ganz leicht zu Fingerabdrücken und Kratzern.

Der große positive Punkt zur Geschichte selbst ist, dass ich recht lange nicht wusste, worauf das Ganze überhaupt hinauslaufen würde und mit was für einer Art von Fantasywesen wir es hier zu tun haben. Die Auflösung war jetzt zwar nichts vollkommen Nie Dagewesenes, aber doch eigenständig genug.

Katy ist nicht unbedingt mein neuer Lieblingscharakter  - ab und an war sie ein bisschen anstrengend und etwas zu blass. Zum Beispiel, dass sie Buchbloggerin ist, hätte viel sympathischer ausgearbeitet werden können. So hatte man nicht mal eine Ahnung davon, was überhaupt ihre Lieblingsgenres sind und generell wirkte dieses Hobby irgendwie in die Geschichte reingequetscht.
Daemon macht das alles aber halbwegs wett, auch wenn er sicher nicht ganz frei von Klischees ist.
Andere Figuren, wie z.B. Dee, sind mir jetzt nicht besonders ans Herz gewachsen.

Humor, Spannung und Romantik - von allem war was dabei, aber bei allem ist auch noch etwas Luft nach oben.
Ich habe schon Lust, die Folgebände zu lesen, allein schon, weil ich nicht vorhersagen kann, was da noch auf uns zukommen wird.

E-Short:

 

Ich beginne ja erst, mich mit E-Books anzufreunden und nutze meinen Reader einstiegshalber im Moment besonders für Kurzgeschichten, besonders die, die es zu all den tollen Reihen gibt.
In diesem Fall handelt es sich um eine wirklich recht kurze - wie der Titel schon sagt die erste Begegnung zwischen Daemon und Katy aus Daemons Perspektive.
Mir hat es super gefallen. Es war echt witzig und von einigem, was währenddessen in Daemons Kopf vorgeht, hat man aus Katys Sicht doch sehr wenig mitbekommen. Für alle, die das Buch mochten, ein tolles Extra!

 

(Für wen) Lohnt es sich?


Das Buch lohnt sich für Romantic Fantasy-Leser, die nicht auf megaviel Tiefsinn bestehen, sondern sich zur Unterhaltung auch mal mit etwas Leichterem zufrieden geben. Gute Ideen und humorvolle Szenen sind drin - warum das Buch dermaßen gehypt wird, verstehe ich allerdings nicht ganz. Da denkt man immer, es müsste um etwas ganz besonders Außergewöhnliches gehen. Die Bedingung sehe ich hier nicht wirklich erfüllt.
 

In einem Satz:


Tolle Romantasy, die Lust auf mehr macht - ich jedenfalls werde die Reihe gern weiterverfolgen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...