Dienstag, 31. Dezember 2013

Jahresstatistik

Jahresstatistik 2013

Nachdem im Juni meine erste Statistik online gegangen ist, möchte ich in diesem Jahr auch zum ersten Mal einen Gesamtrückblick machen.

Lesetechnisch war es ein sehr sehr erfolgreiches Jahr für mich. Außerdem konnte ich zum ersten Mal beide Buchmessen besuchen: Leipzig und Frankfurt (und letztere gleich zweimal!). 

Das erste halbe Jahr konnte ich mit der Anzahl meiner gelesenen Bücher nicht übertreffen. 
Zu den bis Juni 38 gelesenen Büchern sind noch einmal 23 hinzu gekommen, sodass ich insgesamt im Jahr 2013 61 Bücher gelesen habe, wovon auch die meisten hier auf dem Blog rezensiert wurden.

Mit den Leserunden musste ich im zweiten Halbjahr ein bisschen zurückfahren. Von Januar bis Juni hatte ich an ganzen 15 teilgenommen, hinzu kamen hier nur noch 3, sodass ich für 2013 insgesamt 18 Leserunden zu verzeichnen habe.

Es ist nie leicht zu sagen, was denn nun wirklich das ungeschlagene Highlight war, doch trotzdem möchte ich meine Top 5 küren. Sie sind nicht alle in diesem Jahr erschienen, doch hier geht es schließlich um meine Gesamtstatistik...
Hier sind sie - meine Favoriten des Jahres 2013:

Platz 5 gehört "Vakuum" von Antje Wagner
Spannung, Emotionen, Tiefgründigkeit und Überraschungseffekte - dieses Buch ist ein Meisterwerk. Ich habe absolute Hochachtung vor der Autorin.
Nach wie vor meine beste Leserunde 2013. 

Platz 4 möchte ich an "Selection" von Kiera Cass vergeben. Ich kannte das Buch schon vorher auf Englisch, doch ich habe es gerne ein zweites Mal gelesen, diesmal auf Deutsch. 
Eine originelle, romantische und märchenhafte Dystopie, deren Fortsetzung schon 2014 endlich auf Deutsch erscheint. Kann es kaum erwarten!  
 
Platz 3 - "Throne of Glass" von Sarah J. Maas ist ein Fantasy-Muss. Mytisch, romantisch und wahnsinnig gut geschrieben. Auch hier ist Band 2 für 2014 angekündigt. Ich denke, da darf man sich auf einiges gefasst machen.

Platz 2 -  "Ich fürchte mich nicht" von Tahereh Mafi.
Mir sind noch nicht viele Bücher begegnet, die einen derart einzigartigen Schreibstil haben. Eine tolle Grundidee mit sensationeller Umsetzung macht diese Geschichte zu etwas ganz Besonderem.

Und schließlich... Platz 1, auch in der zweiten Halbjahreshälfte unüberboten geblieben: Die Rinland-Trilogie von Lena Klassen: Band 1, Band 2, Band 3
Fast zu gut, um wahr zu sein. Wer diese Bücher nicht liest, der verpasst definitiv etwas. Sprachgewaltig, komplex und einfach wunderschön. So unsicher ich mir war, ob das etwas für mich sein würde, so froh bin ich jetzt, die Reise gewagt zu haben.

 
Auch diesmal möchte ich meiner größten Buchüberraschung eine gesonderte Nennung widmen:
"Ich gegen dich" von Jenny Downham erschien mir auf den ersten Eindruck wie ein unbedingt lesenswertes Buch, blieb dann jedoch länger liegen als geplant, weil mir "Bevor ich sterbe" von derselben Autorin so gar nicht zugesagt hatte. Als ich es mir dann doch aus dem Meer von ungelesenen Büchern herausgegriffen habe, habe ich schnell festgestellt, dass derselbe Name auf dem Cover keine Garantie dafür sein muss, dass man bekommt, was man erwartet. Super Buch!

Zu den Flops, die ich im Juni bereits genannt hatte, sind glücklicherweise nicht allzu viele hinzugekommen. Was mich im zweiten Halbjahr jedoch sehr enttäuscht hat, war "Watersong - Sternenlied" von Amanda Hocking. Der zweite leserische Reinfall war für mich - wie oben schon erwähnt - "Bevor ich sterbe" von Jenny Downham.

Die höchste Zahl, bei der ich eben selbst kurz die Luft anhalten musste, ist die der Neuzugänge. Seit Januar haben sage und schreibe 120 neue Bücher den Weg zu mir gefunden. Wahnsinn!!!
Damit hat mein SuB sich weiter erhöht auf 82 zu lesende Bücher.

Ich starte schon mit einer ganz langen Wunschliste ins Jahr 2014, in dem uns wirklich tolle Neuerscheinungen erwarten - darunter etliche heiß ersehnte Fortsetzungen. 
An dieser Stelle möchte ich mich bei euch Lesern bedanken. Unseren Blog gibt es jetzt seit etwas über einem Jahr und auch wenn wir hoffen, unseren Leserkreis weiter vergrößern zu können, merkt man doch, dass "Dreaming till Midnight" mehr Anklang findet als noch ganz zu Beginn.

Ein frohes neues und geschichtenreiches Jahr 2014
wünscht euch
Evelyn 

Kommentare:

  1. Finde ich schade das dir "Bevor ich sterbe" nicht gefallen hat, war eines meiner Lieblingsbücher im letzten Jahr - Ich glaube ich hab da beim Lesen die meiste Zeit mit Heulen verbracht. :D
    Jenny's "Ich gegen dich" muss ich mir noch besorgen.

    AntwortenLöschen
  2. Grüß Dich, Evelyn.
    Bücher gesellen sich gern zu einem. Leider hat man/frau nicht wirklich alle Zeit der Welt für sie. Aber Bücher werden durch das eigene Leben erst so richtig interessant.

    Stimmt, literarische Überraschungen bringen Würze in die Sache. Zum Glück bleibt nicht alles vorhersehbar.

    So besehen, gute Überraschungen!

    bonté

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...