Sonntag, 1. September 2013

Throne of Glass - Sarah J. Maas

Rezension zu "Throne of Glass - Die Erwählte" 

von Sarah J. Maas

Gebundene Ausgabe: 500 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. September 2013)
ISBN-13: 978-3423760782
Originaltitel: Throne of Glass
Band 1 

Inhalt

 

 "Etwas Böses wohnt in diesem Schloss, so böse, dass selbst die Sterne zittern. Seine Niedertracht hallt in allen Welten wider", sprach die Königin weiter. "Du musst es aufhalten. Vergiss deine Freundschaften, vergiss Verpflichtungen und Schwüre. Zerstöre es, bevor es zu spät ist, ..." (S. 227)
Die 18-jährige Celaena Sardothien ist zu einem langen, qualvollen Tod bei der Arbeit in den Salzminen von Endovier verurteilt. Doch dann bekommt sie die Chance, ihre Freiheit zurückzugewinnen: Sie soll für den Kronprinzen von Erilea in einem Wettkampf antreten und sich gegen dreiundzwanzig Männer durchsetzen, um Champion des Königs zu werden. 
Während der Trainingszeit lernt sie Prinz Dorian und auch den Captain der Leibgarde, Chaol, näher kennen und erkennt, dass die beiden nicht unbedingt ihre Feinde sein müssen. Doch Zeit, sich über ihre Gefühle klar zu werden, bleibt ihr nicht, den im gläsernen Schloss geht etwas nicht mit rechten Dingen zu. Etwas Böses lauert im Verborgenen und Celaena begibt sich auf die Mission, es aufzudecken und zu bekämpfen...


 
© dtv

Meine Meinung

 

Manchmal ist es gar nicht so leicht, Bücher zu rezensieren, die einem richtig gut gefallen haben, aus dem einfachen Grund, dass man ja eigentlich nur schreiben kann, dass einfach alles rundum gepasst hat und der persönliche Geschmack absolut getroffen wurde.
So geht es mir auch mit "Throne of Glass".

Dieses Buch hat mich in jeder Hinsicht überzeugen können.
Es beginnt schon mit der Übersichtskarte auf den ersten Seiten, auf der die im Roman genannten Länder und Orte aufgezeichnet sind. Die Autorin hat sich ihren Schauplatz sehr detailliert erdacht und in eine glaubhafte, fiktive Welt integriert.

Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und lässt die Geschichte lebendig werden. Die Autorin biete eine Vielzahl verschiedenster Szenen und schafft sowohl für Kampfsituationen, Albträume und Gefahr als auch für humorvolle Dialoge und aufkommende Romantik die passende Atmosphäre.

Die Geschichte ist personal mit dem Er/Sie-Erzähler geschrieben, wobei die Perspektiven zwischen verschiedenen Charakteren wechseln (auch wenn der Protagonistin natürlich der größte Teil zufällt), was ich persönlich sehr mag. So erhält man auch Einblicke in die Gedankenwelt des Prinzen und des Captains sowie der Intrigen spinnenden Lady Kaltain.

Die Charaktere sind für mich sehr plastisch geworden, auch wenn bei Celaena das mädchenhafte Verhalten in Bezug auf Kleider und ähnliches in etwas seltsamem Gegensatz zu ihrem Ruf und ihrer Vergangenheit stehen.
Dorian und Chaol sind sehr unterschiedliche Freunde und die Dinge werden kompliziert, sobald Celaena beginnt, zwischen ihnen zu stehen.

Die Fantasyelemente, sprich die Wyrdzeichen und alles, was damit zu tun hat, sind gut umgesetzt, auch wenn ich normalerweise gut auf Geister verzichten kann, die hier auch eine kleine, aber doch wichtige Rolle einnehmen.

Fazit                                                                      

Mein Dank für das Rezensionsexemplar geht an:

 "Throne of Glass" konnte mich wirklich begeistern und hat sich seinen Platz zwischen meinen Lieblingsbüchern verdient. Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten (im Englischen ist Band 2 ja gerade erschienen) und empfehle es allen Fantasy-Lesern, die sich Spannung, einen Hauch Mystik und Romantik wünschen.

1 Kommentar:

  1. Grüß Dich, Evelyn.
    Wenn so ein Kleinod von Buch einmal Platz in den eigenen Händen genommen hat, läßt sich die Begeisterung schwer in Worte faßen. Kenn ich. :-)
    Um überhaupt einen Anfang zu finden, picke ich mir gern einen Aspekt, einen Gedanken der Geschichte heraus und "philosophiere" ein wenig darüber. Oder ich interpretiere eine Szene in eigenen Worten, um eine Intension der Story, eine Charakterzeichnung herauszuarbeiten.

    Hoffe, daß Du nicht allzulange auf Band 2 warten mußt...

    bonté

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...