Samstag, 31. August 2013

Night School 2 - C.J. Daugherty

Rezension zu "Night School - Der den Zweifel sät"

 

Gebundene Ausgabe: 421 Seiten
Verlag: Oetinger (19. Februar 2013)
ISBN-13: 978-3789133282
Band 2 (von 5) 

Inhalt 

 

Es ist einer von ganz oben, nicht wahr?“, fragte Allie. „Jemand aus deinem engsten Umfeld.“
Und aus deinem“, sagte Isabelle.
Sie sahen einander eine Weile in die Augen, und die Ungeheuerlichkeit der Situation spiegelte sich in Isabelles besorgtem Blick. (S. 268)

Allies Aufenthalt bei ihren Eltern endet jäh, als sie in der Stadt von Nathaniels Männern verfolgt wird. Zurück auf Cimmeria wiegt sie sich zunächst in Sicherheit und hat Ablenkung durch ihre ersten Trainingseinheiten in der Night School.
Doch im Untergrund lauert stets die Gefahr und bald wird klar, dass es einen Verräter aus den eigenen Reihen geben muss. Und dann nimmt auch noch Allies Bruder Christopher Kontakt zu ihr auf.



© Oetinger Verlag

Meine Meinung 

 

Als ich noch einmal meine Rezension zum ersten Band gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass ich dort trotz der recht guten Bewertung fast nur Dinge zu bemängeln hatte. Trotzdem hatte ich Hoffnung, dass im zweiten Teil eine Steigerung sichtbar sein würde, und die hat sich erfüllt.

Die Probleme, die ich persönlich von Anfang an mit „Night School“ hatte, sind im Großen und Ganzen dieselben geblieben.
Allies Verhalten erscheint mir nach wie vor oft unnachvollziehbar, ihre Romanzen mit Cater und Sylvain hin und wieder sehr willkürlich und seicht.
In ähnlichen Situationen werden oft ähnliche Formulierungen gewählt, sodass man manchmal das Gefühl hat, etwas an anderer Stelle schon einmal gelesen zu haben.

Dennoch hat sich bei der Fortsetzung auch einiges sehr zum Positiven verändert. Ich fand diesen zweiten Band sehr viel spannender und flüssiger zu lesen, unnötige Längen gab es eigentlich nicht mehr bzw. kaum noch.
Einige Fragen aus Band 1 wurden aufgeklärt, sodass man wenigstens nicht in allen Fällen bis zum letzten Band hingehalten wird; dafür haben sich natürlich neue Rätsel ergeben.

Dass absolut nicht vorhersehbar ist, wer (Cater oder Sylvain) bei Allie auf Dauer das Rennen machen wird, ist gut, denn in Büchern ahnt man die schlussendliche Pärchen-Konstellation allzu oft weit im Voraus.

Über die Night School bzw. die größere Organisation, die daraus hervorgegangen ist, erfährt man weiterhin nur sehr Allgemeines (es geht natürlich um Macht, Weltherrschaft, ...). Da hoffe ich, dass in den nächsten Teilen mehr Informationen herausgerückt werden.

 Fazit

 

Insgesamt hat mir Band 2 noch viel besser gefallen als sein Vorgänger. Mehr Spannung, mehr Unvorhersehbarkeit und mehr Szenen zum Schmunzeln haben mir das Lesen versüßt und dafür gesorgt, dass ich die Fortsetzung am liebsten sofort verschlingen würde.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...