Dienstag, 9. Juli 2013

Der Thron des Riesenkaisers - Lena Klassen

Rezension zu "Der Thron des Riesenkaisers" 

von Lena Klassen

Broschiert: 637 Seiten
Verlag: Neufeld Verlag; Auflage: 1 (19. Juni 2009)
ISBN-13: 978-3937896823
Band 3

Inhalt

"Das war's schon. Danke." Doch an der Tür drehte sie sich noch einmal um. "Wie kann der Segen auf etwas liegen, das auf Lüge, Täuschung und Betrug beruht? Auf Hass und Gewalt und immerwährendem Kummer?"
"Der Segen ist unberechenbar", erwiderte der Abt, "und nicht den Guten vorbehalten." (S. 239)
Der neue Kaiser hat sein Wort nicht gehalten und das Volk leidet über der willkürlichen Herrschaft. Da macht Sorayn, der Gesegnete, sich auf, um ihn zur Rechenschaft zu ziehen. Womit er dabei nicht rechnet - der Gegner hat seine Schwachstelle gefunden.
Doch bald schon stellt sich die Frage, ob der Kampf um den Thron überhaupt noch von Bedeutung ist, denn es tauchen alte Botschaften aus Rinland auf. Botschaften, die den Untergang des Königreichs vorhersagen...

Meine Meinung

 

Im Laufe meiner Karriere als Vielleserin habe ich gelernt, Trilogien mit Vorsicht zu genießen. 
Wenn die Geschichte gut ist und man die Charaktere mag, hat es sein Gutes, wenn man sich nach dem Lesen des ersten Teils sicher sein kann, dass es noch weitergeht. Allzu häufig aber geschieht es, dass durch die Verteilung des Plots auf drei Bände unnötige Längen entstehen, die Figuren sich zum Negativen entwickeln, Ideen völlig ausgeschlachtet werden oder ein Teil als schwächster hervorsticht. 

Wozu meine Vorrede? Ganz einfach: um deutlich zu machen, wie einzigartig wunderbar die "Sehnsucht nach Rinland"-Trilogie ist :)
Ich habe den ersten Teil gelesen, mich in die Welt der Trilogie eingefunden und die Charaktere kennengelernt. Auch wenn ich zu Beginn überhaupt nicht wusste, was mich erwartet, konnte mich "Die weiße Möwe" sehr bald in ihren Bann ziehen.
Dann folgte wenig später Teil 2: "Der Erbe des Riesen". Der wunderschöne Schreibstil wurde auch hier durchgehend beibehalten, die altbekannten Charaktere waren wieder dabei und es kamen einige neue dazu. Band 2 stand Band 1 in nichts nach.
Nun also Band 3 - und ich bin aufs Neue restlos begeistert. 

"Der Thron des Riesenkaisers" ist unbeschreiblich. Das Wort würde auch auf die anderen beiden Teile zutreffen, aber ich muss sagen, dass mir der Abschluss der Trilogie noch einmal ganz besonders gut gefallen hat. 
Was noch an Fragen, Rätseln und Ahnungen offen war, wird zuende geführt. 
Unerwartete Überraschungen halten den Leser auf Trab; die Charaktere wirken nach so vielen Seiten unendlich vertraut und man brennt darauf, ihren weiteren Weg mitverfolgen zu können. 
Biblische Motive spielen weiterhin eine Rolle, fügen sich perfekt ins Gesamtbild ein, ohne sich jedoch nichtchristlichen Lesern aufzudrängen.
Das Ende ist rundum gelungen, absolut rund und stimmig und sehr verheißungsvoll. 

Fazit

 

"Der Thron des Riesenkaisers" ist genau wie seine beiden Vorgänger ein absolutes Meisterwerk von Buch!
Mit dieser Trilogie hat die Autorin mich nicht nur bestens unterhalten, sondern mein Herz erreicht und das funktioniert nun mal leider bei weitem nicht bei jedem Buch.
Ich hatte ein unvergessliches Leseerlebnis und könnte nicht sagen, welcher der drei Bände für mich der beste war. Eins ist klar: diese Bücher geb ich niemals wieder her!
Lesen, lesen, lesen!!!
 



Ich bedanke mich herzlich beim Neufeld Verlag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...