Sonntag, 30. Dezember 2012

Survive - Alex Morel

Rezension zu "Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt" von Alex Morel 

http://cover.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/9783863960476_hi.jpg
Quelle: lovelybooks.de

Inhalt


Jane ist eine Planerin. In ihrer Familie sind bereits viele Menschen durch eigene Hand umgekommen und nachdem sie auf diese Weise auch ihren Vater verloren hat, steht für sie schon lange fest, dass auch ihr Ziel der Selbstmord ist.
Nachdem sie einige Zeit im "Life House" behandelt worden ist, sieht sie endlich einen Ausweg. Sie verdient sich einen Flug nach Hause. Doch dort will sie niemals ankommen. In der Flugzeugtoilette Tabletten schlucken und endlich sterben - das ist die Idee.
Doch alles kommt anders: Das Flugzeug stürzt ab und Jane findet sich in der Wildnis wieder. Im Kampf ums Überleben erfährt sie, was es bedeutet, auf jemanden angewiesen zu sein, zu vertrauen, zu helfen, zu lieben. Und zu leben.


Meine Meinung


Obwohl das Buch unterhaltsam geschrieben ist und sich durch die kurzen Kapitel sehr schnell lesen lässt, konnte es meine Erwartungen im Großen und Ganzen leider nicht erfüllen.

Aus der Ich-Perspektive von Jane erlebt der Leser die Geschichte, den Absturz und den erschütternden Kampf gegen die Natur. Dennoch ist Jane für mich in mancher Hinsicht ein Rätsel geblieben und ich habe mich ihr als Protagonistin nicht sehr nah gefühlt.


Das Buch nimmt sich nicht viel Zeit für die Gefühle und Gedanken der Charaktere, sondern legt einen Schwerpunkt auf ihre Reise durch das verschneite Gebirge mit all ihren Begleiterscheinungen - Hunger, Durst, Kälte, Schmerz, Ungewissheit.
Für meinen Geschmack haben sich die Passagen, die eine Kletterpartie, eine Flussüberquerung oder ähnliches beschrieben, sich doch sehr in die Länge gezogen und konnten mich nicht wirklich fesseln.
Die Entwicklung, die Jane durchmacht, erschien mir ein bisschen an den Haaren herbeigezogen und zu schnell abgehandelt. 


Insgesamt hat das Buch mich nicht wirklich überzeugen können, hatte aber auch seine Stärken - wie seinen lockeren Schreibstil, die drückende Atmosphäre und das unvorhersehbare Ende -, die ich mit drei Sternen würdigen möchte.


Fazit 

 

"Survive - Wenn der Schnee mein Herz berührt" ist ein unterhaltsames und durchaus berührendes Buch für zwischendurch, das seinen Lesern vor Augen hält, wie wertvoll das Leben ist.
Wer auf viel Romantik, Heile-Welt oder fesselnde Spannung besteht, wird allerdings ein wenig zu kurz kommen.

1 Kommentar:

  1. Hi, Lainybelle.
    Scheint demnach eher ein "Reisebericht" über einen ungeplanten Trip zu sein. Erinnert in der Struktur ein wenig an alte Abenteuererzählungen, wenn eine Expedition tagelang durch die Einöde stapft. :-)

    Sich in einer Flugzeugtoilete das Leben zu nehmen ist nicht wirklich praktisch. Wenn die Tabletten nicht innerhalb weniger Minuten tödlich wirken, wird relativ schnell die Tür aufgehebelt. Ein Handgriff und Jane wäre ihren Mageninhalt los. Kein guter Plan.

    Der Roman ließe sich vielleicht als Reise-Doku gut umsetzten - mit gespielten Szenen.
    :-)

    bonté

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...